Spacer
veranstaltungen

Familienaufstellung in Tübingen (Tagesseminar)

Anmeldung und Anfragen:

Josef Kugler, Heilpraktiker (Psychotherapie) Tel.: 07071-1384105  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.familienaufstellung-tuebingen.de

Termine 2019
Sonntag, 29. September
Samstag, 26. Oktober
Sonntag, 10. November
Samstag, 07. Dezember

Termine 2020 (immer Sonntags von 10:00 bis max 17:00)
19. Januar
09. Februar
15. März
19. April
17. Mai
14. Juni
19. Juli
August keine Aufstellung
27. September
18. Oktober
15. November
20. Dezember

im Forum an der Blaulach, Henriettenweg 2, 72072 Tübingen

Beginn 10:00, Ende ca. 17:00

Termine für eine  Familienaufstellung in der Einzelsitzung kurzfristig möglich.

Gebühr:

Aufstellen des eigenen Anliegens 95,-- EUR

passive Teilnahme 30,-- EUR

Die passive Teilnahme ist sehr gut geeignet um die Aufstellungsarbeit kennenzulernen und neue Erfahrungen zu machen.

Klassische Aufstellungen
In Aufstellungen werden die Beziehungen mit dem eigenen System (familiär oder beruflich) sichtbar, wie es es vorher in dieser klaren Form meist nicht bewusst war. Dies kann oft über mehrere Generationen gehen und Schicksalsbindungen sichtbar machen.
Auf Basis der von B. Hellinger formulierten „Ordnungen der Liebe“ wird die Liebe in der Familie zur tragenden Kraft, sobald den Systemgesetzen zugestimmt werden kann.
Als Aufstellungsleiter sorge ich für ein vertrauensvolles und achtungsvolles Klima in dem sich der Klient aufgenommen und aufgehoben fühlt.
In der Regel fühlen sich die Klienten nach einer Aufstellung klarer, kraftvoller, freier und gelöster.

Traumaaufstellungen
In der Aufstellung geht es darum, dass die seelische Not bzw. der Schmerz an einem konkreten Beispiel gespürt werden kann, mit dem Ziel, dass unser Nervensystem wieder angeregt wird, sich zu regulieren und zu organisieren. D.h. dass diese eingefrorene Energie wieder in Fluss kommt. Das wirkt sich dann so aus, dass am Ende ein sehr befreiendes Gefühl, meistens im Brustbereich, erlebt wird. Die Nachhaltigkeit ist, dass wir mehr organisiert sind.

Die Arbeit mit der Trauma-Aufstellung bietet sehr gute Möglichkeiten, die Regulationsfähigkeit des Nervensystems wieder anzuregen und einer Retraumatisierung entgegenzuwirken.

Die Aspekte sind:

  • Der Klient behält die Kontrolle über den Aufstellungsprozess, damit er in keine hilflose Situation gerät. Dies wird vom Aufstellungsleiter unterstützt.
  • Er kann selbst entscheiden wieviel Schmerz er sich im Moment zumuten möchte
  • Er spürt, dass sich das Nervensystem reguliert, indem sich die Intensität des seelischen Schmerzes verändert.
  • Die Gruppe und der Aufstellungsleiter schaffen einen sicheren Rahmen, wo dieser Prozess zum Wohle des Klienten geschehen kann.
  • Alle Gefühle, die während des Prozesses entstehen, dürfen sein und werden nicht gewertet.
  • Der Klient geht nicht in sein Kind-Erleben zurück, sondern bleibt in seinem Erwachsenen-Erleben, im Hier und Jetzt.

Zum Kennenlernen meiner Arbeit sind Sie herzlich eingeladen als passiver Teilnehmer (Sie stellen sich als Stellvertreter zur Verfügung) in meinen Aufstellungsseminaren teilzunehmen.

Wenn nach der Aufstellung Fragen auftauchen, können Sie mit mir jederzeit Kontakt aufnehmen. In der Gebühr für die Aufstellung ist bereits ein telefonisches Vorgespräch sowie ein 30-minütiges Nachgespräch mit enthalten.

In einem Seminar für Familienaufstellungen können sowohl familiäre, persönliche als auch berufliche Themen aufgestellt werden.


Weitere Informationen: www.familienaufstellung-tuebingen.de

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.

Herzliche Grüße

Josef Kugler

Drucken

anmelden